Mein Leben als Sklave

eine immer unvollendete Geschichte
von 1996 bis heute

Mein Leben als Sklave

Übersicht

Inhalt

Seite 1 ist diese Einleitung, die letzte Seite ist mein Antrag auf Kriegsdienstverweigerung, dazwischen mein Essay.

Einleitung

Na, jetzt ist ja wohl alles klar, oder? Ich meine, dass ich mal den Wehrdienst verweigert habe. Das ist schon ein paar Jahre her, ich arbeite neben meinem Studium aber immer noch nebenbei für die gleiche Arbeitsstelle, bei der ich den Zivildienst abgeleistet habe. Ich möchte klarstellen, dass ich Namen und Orte ein wenig im Unklaren lasse, weil ich nicht über andere Personen sprechen möchte, ohne deren Einwilligung zu besitzen (und diese auch nicht verärgern will). Ich glaube übrigens, dass der Text für jeden lesenswert ist, nicht nur für angehende Zivis oder so.
Ich möchte auch austesten, ob ich die Fähigkeiten und den Stoff habe, diese Geschichten später mal in Buchform zu fassen. Es wäre nett, wenn Sie mir Fehler und Vorschläge oder Kritik (man, is das langweilig!) mailen würden.
Die Geschichte ist übrigens offen, ich werde nach und nach etwas hinzufügen. Viel Spass.

Weblinks und weitere Informationen

Bundesamt für den Zivildienst (BAZ, Köln)
Hier gibt es Infos, Formulare, den aktuellen Leifaden und ansonsten fast alles was man brauchst, auch etwas zum Thema Verweigerung.


Seiten: 1 2 3 4 Nächste