Archiv »Allgemein«

Apr 30 2010

(Re)Launch – (Wieder-) Inbetriebnahme?

Auch im Web muss man ab und an mal entrümpeln! Genau heute vor neun Jahren habe ich die Domain intermitto.net registriert, einige Jahre früher bereits die nicht mehr existente intermitto.de – damals habe ich mir als Nicht-Lateiner einfach mal das Wörterbuch meiner damaligen Lebensabschnittsgefährtin geschnappt und bin auf das Wort intermitto gestoßen, was (hoffentlich) soviel heißt wie “dazwischentreten” (oder heißt es Neudeutsch “dazwischen treten“? Etwaige Sprachprofis können mir gerne einen Kommentar hinterlassen, um mich zu berichtigen). Es sollte eine Portalseite werden, mit Informationen für meine damaligen Kursteilnehmer meiner IHK-Webmaster-Kurse, und mit Links zu meinen anderen Projekten (auf die ich an dieser Stelle der Peinlichkeit wegen mal nicht mehr verweise, die meisten gibt es glücklicherweise nicht mehr). Weiterlesen


Apr 29 2010

Hallo Welt!

»Frühling läßt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja Du bist ‘s!
Dich hab’ ich vernommen!«

Eduard Mörike

Dieses Gedicht (Er ist’s von 1829) hing auf einer großen Leinwand in der Turnhalle meiner Grundschule. Ich bin mir nicht sicher, ob nur die ersten vier Verse oder alle dort hingen, und ob die Leinwand so riesig war, wie sie sich in mein Gedächtnis eingebrannt hat. Aber trotz meiner Aversion gegen Lyrik ist es hängen geblieben. Die 1891 gegründete Mörike-Grundschule liegt im Dortmunder Teil von Somborn, das 1929 im Zuge der Gemeindereform auf Dortmund-Lütgendortmund und Bochum-Langendreer aufgeteilt wurde. Nur wenige Meter von Bochum und Witten entfernt, aus urbaner Perspektive “am Arsch der Welt” und wesentlich idyllischer als jede andere Ruhrpott-Schule, die ich kenne – eine schöne Zeit in meinem Leben.

Nördlich und östlich an dieser Backsteinschule vorbei schlängelte sich der Schmechtingsbach… nein, halt. Das ist mal wieder typisch: ein Bach schlängelt sich. Der Schmechtingsbach nicht. Als Emscherzufluss lag er jahrzehntelang in einem V-förmigen Betonbett. Etwas über einen Kilometer entfernt, nur wenige Meter von meinem Elternhaus in Lütgendortmund, gibt es einen weiteren Zufluss. Dieser beginnt neben der Straße “In der Schmechting” – ich muss meine Eltern fragen, was das miteinander zu tun hat…

Das Betonkorsett ist fast überall verschwunden, stattdessen alle paar Kilometer merkwürdige Gebäude. Und unter der Erde Rohre, die sich durch das komplette Ruhrgebiet ziehen. Besser gesagt durch das Emschergebiet.

Diese Seite soll mein persönliches Blog sein – ein Sammelsurium unterschiedlicher Themen. Eines davon wird meine Sicht auf das “Ruhrgebiet” sein, dass ich kaum als solches empfinde. Die Ruhr ist weit weg, die Emscher liegt direkt vor der Tür! Also vergessen wir mal für einen Moment Ruhr.2010, Metropole Ruhr, Ruhrpott bzw. -gebiet. Ich bin mehr Westfale als “Ruhri” und die Emscher und ihre Zuflüsse waren und sind für diese Gegend wichtiger als die Ruhr. Das Thema Emscher wird nur eines von vielen sein, aber ich musste doch zumindest kurz erklären, warum ich mir für diese Website den Domainnamen EmscherWasser ausgesucht habe ;-)